Aktuelles zur Kampagne:

Aktualisiertes Ressourcenschutzprofil von Deutsche Telekom AG

30.07.2018 – Die Deutsche Telekom wurde für ihr umfassendes konzernweites Nachhaltigkeitsmanagement mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017 in der Kategorie „Großunternehmen“ ausgezeichnet. Wir achten darauf, ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln. Besonders die Digitalisierung kann, wenn sie klug genutzt wird, ein wirksames Instrument sein, um den Ressourcenverbrauch zu senken und die soziale Teilhabe zu verbessern. Unsere Ressourceneffizienzstrategie besteht aus 4 Säulen. Dabei stehen insbesondere digitale Geschäftsmodelle im Vordergrund.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Statement von Dr. Günther Bräunig

Vorstandsvorsitzender der KfW Bankengruppe

20.07.2018 – „Als Bank aus Verantwortung, die sich der Nachhaltigkeit und damit auch der Ressourceneffizienz verpflichtet hat, ist es unser erklärtes Ziel, Umweltauswirkungen so gering wie möglich zu halten. […] Nicht zuletzt setzen wir hausintern, bis auf wenige Ausnahmen, nur Druck- und Kopierpapier aus 100% Recyclingpapier mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ ein und lassen unsere extern gedruckten Broschüren klimaneutral drucken.“

Foto: © KfW Bankengruppe/Isadora Tast

Neues Statement von Jörg Loew

Sprecher des Vorstands der burgbad AG

07.05.2018 – „[…] Den Papierverbrauch so weit wie möglich durch verstärkte Nutzung digitaler Medien zu reduzieren ist unser Ziel. Dennoch wird burgbad nicht gänzlich ohne Papier auskommen. Aus diesem Grund bekennen wir aus tiefster Überzeugung Farbe und stellen unser Papier für Bürokommunikation und Geschäftskorrespondenz von FSC-zertifiziert im Laufe des Jahres komplett auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel um.“

Neues Ressourcenschutzprofil von KiK Textilien und Non-Food GmbH

04.04.2018 – KiK schafft die Plastiktüten ab
Seit Oktober 2015 gibt es bei KiK keine Plastiktüten mehr zu kaufen. Dieser Schritt geht über die deutsche Vereinbarung hinaus. Während dort nur geregelt wurde, dass Plastiktüten nicht kostenlos abgegeben werden, hat sich KiK entschieden, ganz auf Plastiktüten zu verzichten. Kostenpflichtig waren die Plastiktüten bei KiK im Übrigen schon immer.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Statement von Patrick Zahn

CEO der KiK Textilien und Non-Food GmbH

19.03.2018 – „Der effiziente und sparsame Einsatz von Ressourcen ist elementarer Bestandteil des ISO 14001 zertifizierten Umweltmanagementsystems von KiK. […] Auch bei unserem Papier setzen wir auf Recyclingqualität und verfolgen den stetigen Anstieg des Anteils an Recyclingpapier. Unsere Werbematerialien und einige andere Publikationen werden bereits auf Printmedien mit Siegel Blauer Engel gedruckt.“

Neues Statement von Bettina Dannheim

Geschäftsführerin der cambio Mobilitätsservice GmbH & Co. KG

21.02.2018 – „cambio hat als einer der ersten Anbieter den „Blauen Engel“ für die CarSharing-Dienstleistung bekommen. Da ist es für uns selbstverständlich, auch für unsere Werbematerialien ausschließlich Recycling-Papier zu verwenden. In den Büros nutzen wir ebenfalls nur Recycling-Papier, bevorzugt mit dem Blauen Engel. […]